ENDLICH WIEDER SCHLAFEN

Mit Protrusionsschienen können wir helfen, wenn Schnarchen Ihrer Partnerin, Ihrem Partner oder Ihnen selbst den erholsamen Tiefschlaf raubt.

In der Vergangenheit wurde Schnarchen als Zeichen eines erholsamen Schlafes gedeutet. Doch mittlerweile haben Forscher herausgefunden, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Schnarcher erreichen nur selten die wirklich erholsame Tiefschlafphase. Außerdem belastet die Verengung der Atemwege durch die in den Rachen zurückfallende Zunge den Organismus enorm. Ca. 60 Prozent aller Männer und 40 Prozent der Frauen über 60 Jahren schnarchen. Bei den 30-Jährigen sind es immer noch 30 Prozent der Männer und 10 Prozent der Frauen.

Wie kommt es zum Schnarchen?

Beim Schlafen entspannt und erschlafft die Muskulatur im Mund- und Rachen-Raum. Sind die oberen Atemwege verengt, kann der Luftstrom beim Ein- und Ausatmen das Gaumensegel, die Rachen-Seitenwände, den Zungengrund oder die Stimmbänder zum Vibrieren bringen. Es kommt zum Schnarchen.

Behandlung mit der Schnarchschiene.

Die oben beschriebene Einengung des Atemapparats führt dazu, dass der weiche Gaumen bei jedem Atemvorgang im Luftstrom zu vibrieren beginnt. Dabei entsteht ein Geräusch und dies bezeichnet man landläufig als Schnarchen. Dies kann für alle Betroffenen ein durchaus störender Faktor sein, der sich im Idealfall aber einfach und günstig beheben lässt. Eine individuell angefertigte Schnarchschiene verhindert, dass der Unterkiefer im Schlaf nicht durch die erschlaffte Muskulatur nach hinten rutschen kann, und hält so die Atemwege frei.